Einleitung

Standard Berechtigungen

Wenn Sie mit dem System neu starten, dann sind bereits Standard Berechtigungen vergeben. Sie brauchen sich mit den Berechtigungen also nur beschäftigen, wenn Ihnen das Standardmodell nicht ausreicht.

Blink beinhaltet ein umfangreiches Berechtigungskonzept, das es ermöglicht, auch komplexe Organisationsstrukturen abzubilden.  Dabei wird grundsätzlich unterschieden in:

  • Sichtbarkeit: Welche Mandanten, Objekte und Mitarbeiter kann ein angemeldeter Benutzer sehen?
  • Aktionen: Welche Berechtigungen hat der Benutzer und welche Aktionen kann der Benutzer ausführen?

Um die Organisationsstruktur abzubilden, können Objektleiter und Vorgesetzte definiert werden. Zusätzlich kann man mit den "Bereichen" auch komplexere Organisationsformen umsetzen.


Sichtbarkeit

Die Sichtbarkeit wird primär gesteuert über:

Mandantenzuordnung: Mitarbeiter werden immer innerhalb eines Mandanten angelegt. Jeder Mitarbeiter eines Mandanten kann immer nur die Mitarbeiter innerhalb dieses Mandanten sehen.

So ordnen Sie Mitarbeiter einem Mandanten zu

Die Zuordnung geschieht bei der Neuanlage vom Mitarbeiter. Der Mandant ist ein Pflichtfeld und muss ausgewählt werden. Die Zuordnung kann nachträglich nicht geändert werden!


Objektleiterzuordnung: Im Objekt kann ein oder mehrere Objektleiter definiert werden. Der Objektleiter sieht also nur die Objekte, bei denen er eingetragen ist.

So ordnen Sie Objekte einem Objektleiter zu

Ein einzelnes Objekt zuordnen

  1. Öffnen Sie die Stammdaten von einem Objekt
  2. Klicken Sie auf "Objektleiter festlegen"
  3. Suchen Sie nach dem gewünschten Mitarbeiter und wählen diesen aus.
  4. Sie können auch mehrere Objektleiter zu einem Objekt zuordnen.

Mehrere Objekte auf einmal zuordnen

Es gibt eine Massenoperation, die Ihnen die Zuordnung erleichtet. Dieses Funktion ist auch hilfreich, wenn Sie eine Vertretung für einen Objektleiter definieren wollen.

  1. Öffnen Sie die Objektsuche und filtern nach den Objekten, bei denen Sie den Objektleiter ändern möchten.
  2. Markieren Sie die Objekte, die Sie ändern wollen
  3. Klicken Sie auf "Vorgesetzten zuweisen" um einen Objektleiter zuzuordnen oder auf "Vorgesetzten entfernen" um einen Objektleiter zu entfernen.


Teamleiterzuordnung: Im Mitarbeiter kann ein oder mehrere Teamleiter definiert werden. Der Objektleiter sieht also nur die Mitarbeiter, bei denen er eingetragen ist.

So ordnen Sie Mitarbeiter einem Teamleiter zu

Einen einzelnen Mitarbeiter zuordnen

Öffnen Sie die Stammdaten eines Mitarbeiters und klicken im Bereich "Vorgesetzter" auf "Vorgesetzten zuweisen".

Mehrere Mitarbeiter auf einmal zuordnen

Es gibt eine Massenoperation, die Ihnen die Zuordnung erleichtet. Dieses Funktion ist auch hilfreich, wenn Sie eine Vertretung für einen Vorgesetzten definieren wollen.

  1. Öffnen Sie die Mitarbeitersuche und filtern nach den Mitarbeitern, die Sie anpassen wollen
  2. Markieren Sie die Mitarbeiter und klicken auf "Massenaktionen"
  3. Klicken Sie auf "Vorgesetzten zuweisen" um einen Vorgesetzten zuzuordnen oder auf "Vorgesetzten entfernen" um einen Vorgesetzen zu entfernen.
  4. Wählen Sie den Vorgesetzten aus, für den Sie die Aktion durchführen wollen.



Bereichzuordnung: Wenn ein Mitarbeiter als Manager eines Bereichs definiert wird, dann sieht dieser Mitarbeiter alle Objekte und Mitarbeiter des Bereichs.

So ordnen Sie Bereiche einem Bereichsleiter zu

Die Funktionsweise von Bereichen können Sie weiter unten auf dieser Seite nachlesen.

Den Manager für einen Bereich definieren Sie über Konfiguration → Mandanten → Mandant wählen → Bereiche → Bereich bearbeiten

Geben Sie im Feld "Manager" die Anfangsbuchstaben des Mitarbeiters. Es wird eine Liste der passenden Mitarbeiter angezeigt. Wählen Sie einen aus und klicken auf speichern.

Um einen Manager zu entfernen klicken Sie auf das kleine "x" hinter dem Namen vom Manager.


Zusätzlich gibt es 2 Berechtigungen, die direkten Einfluss auf die Sichtbarkeit haben. In den Mandanteneinstellungen im Bereich Berechtigungen können Sie für jede Berechtigungsgruppe diese Rechte definieren.

Berechtigung

Auswirkung

Alle Mitarbeiter / Benutzer anlegen und bearbeiten"Alle Mitarbeiter" sind alle Mitarbeiter des Mandanten. Wenn dieses Recht gesetzt ist, dann spielt die Zuordnung als Teamleiter beim einzelnen Mitarbeiter keine Rolle mehr. Auch die Bereiche werden mit dieser Einstellung ignoriert.
Alle Objekte anlegen und bearbeiten"Alle Objekte" sind alle Objekte des Mandanten. Wenn dieses Recht gesetzt ist, dann spielt die Zuordnung als Objektleiter beim einzelnen Objekt keine Rolle mehr. Auch die Bereiche werden mit dieser Einstellung ignoriert.

Systemadministratoren

Systemadministratoren haben grundsätzlich immer Zugriff auf alle Mandanten und Mitarbeiter.

Berechtigungen & Aktionen

Die Berechtigungen steuern, welche Aktionen ein Mitarbeiter im Blink System durchführen darf.

System- und Mandantenberechtigungen

Blink unterscheidet zwischen Systemberechtigungen und Mandantenberechtigungen. Systemberechtigungen gelten nur für Systemadministratoren. Mandantenberechtigungen gelten für alle "normalen" Mitarbeiter, die einem Mandanten zugeordnet sind.

Mandantenberechtigungen

Die Mandantenberechtigungen betreffen alle "normalen" Mitarbeiter, wie Reinigungskräfte, Objektleiter oder die Lohnbuchhaltung.

Die Mandantenberechtigungen können unter Konfiguration → Mandanten → Mandant → Berechtigungen definiert werden.

Systemberechtigungen

Die Systemberechtigungsgruppen finden Sie unter Konfiguration → Berechtigungen.

Diese Berechtigungsgruppen betreffen nur Systemadministratoren.