Mit dem Abrechnungsexport können Zeiten nach Datev, SP Data und Sage exportiert werden. Der Abrechnungsexport ist nur relevant, wenn Sie keine Integration mit Ihrer Branchenlösung haben (z.B. Navision oder zvoove).

Zusatzmodul

Der Abrechnungsexport ist ein Zusatzmodul für Blink Time. Wenn Sie Interesse an diesem Modul haben, dann wenden Sie sich bitte an den Vertrieb unter sales@blink.de .

Konfiguration Lohnarten

Voraussetzung für den Export von Zeiten & Abwesenheiten nach Datev (oder anderen Lohnabrechnungsprogramme) ist die korrekte Konfiguration der Lohnarten. Die Lohnarten müssen in den Beschäftigungsverhältnissen (Konfiguration → Mandant) hinterlegt werden.

Konfiguration von speziellen Lohnarten

Die zusätzlichen Lohnarten werden nicht über die Blink Konfiguration festgelegt, sondern über eine separate Excel Tabelle.

Sie können sich diese Exceltabelle aus ihrem System exportieren, in der Excel sind bereits alle schon vorhandenen Konfigurationen enthalten. Nach dem Export können Sie die Excel anpassen und der Blink Support importiert die Daten wieder für Sie.

Sie finden den Excel Export der Konfiguration unter Konfiguration → Custom ActionsAbrechnungsexport - Export der Konfiguration  

Standard - Einheiten

Hier können Sie die Standard-Einheiten für die Lohnarten der Abwesenheiten festlegen, ob diese als Stunden oder als Tage exportiert werden sollen. Diese gelten für alle Mandanten und Beschäftigungsverhältnisse, solange keine abweichende Einheit dafür festgelegt wurde. Wird für einen Abwesenheitstyp keine Einheit angegeben, so wird der Standard (Stunden) angenommen.

Abweichende Einheiten

Hier kann pro Mandant, Beschäftigungsverhältnis und Abwesenheitstyp die Einheit für den Export festgelegt werden, wenn die Einheit von den Standard Einheiten aus dem ersten Reiter abweicht.

Zusätzliche Lohnarten

Diese Lohnarten können nicht direkt in Blink hinterlegt werden. Nur wenn hier für Mandant und Beschäftigungsverhältnis Werte angegeben werden, dann werden diese Daten auch exportiert.

  • Urlaubstage (Statistik)
    Anzahl der Urlaubstage des Mitarbeiters im Zeitraum

  • Arbeitstage (Statistik)
    Anzahl der gearbeiteten Tage des Mitarbeiters im Zeitraum

  • Überstunden-zuschlag
    Überstunden-Zuschlag in Stunden berechnet anhand der Regeln des Belastungszuschlages

  • Zuschlag Krank an Sonntag
    Zuschlag in Stunden für Krankheit am Sonntag

  • Zuschlag Krank an Feiertag
    Zuschlag in Stunden für Krankheit am Feiertag, basierend auf Feiertagskalender des Mitarbeiters

  • Urlaubszuschlag
    Zuschlag in Stunden für Urlaub

  • Krankheitstage (Statistik)
    Anzahl der Krankheitstage des Mitarbeiters im Zeitraum

  • Bearbeitungsschlüssel Urlaubstage (Statistik)
    nur LODAS relevant.
    Nummer die zusätzlich an LODAS übergeben werden muss für die Urlaubstage (Statistik).
    Im Normalfall ist dies die Nummer “71”

  • Bearbeitungsschlüssel Krankheitstage (Statistik)
    nur LODAS relevant.
    Nummer die zusätzlich an LODAS übergeben werden muss für die Krankheitstage (Statistik).
    Im Normalfall ist dies die Nummer “72”

Lohnarten - spezielle Feiertage

Lohnarten für Feiertagszuschläge pro Mandant und Beschäftigungsverhältnis, wenn an speziellen Feiertagen gearbeitet wird. Wenn die Angabe ohne Leistungsart gemacht wird, dann gilt die Lohnart für alle Leistungsarten. Zusätzlich können auch abweichende Lohnarten pro Leistungsart hinterlegt werden.

Hinweis zur Angabe der Daten: Wenn Sie einen Tag ohne Jahreszahl angeben z.B. “01.05.”, dann gilt dieser Feiertag für jedes Jahr. Feiertage, die jedes Jahr ein anderes Datum haben können Sie mit dem konkreten Datum mit Jahreszahl angeben.

Krank - spezielle Feiertage

Lohnarten für Feiertagszuschläge pro Mandant und Beschäftigungsverhältnis, wenn ein Mitarbeiter an speziellen Feiertagen krank ist.

Hinweis zur Angabe der Daten: Wenn Sie einen Tag ohne Jahreszahl angeben z.B. “01.05.”, dann gilt dieser Feiertag für jedes Jahr. Feiertage, die jedes Jahr ein anderes Datum haben können Sie mit dem konkreten Datum mit Jahreszahl angeben.

Ausführen vom Export

Den Export finden Sie unter Konfiguration → Custom Actions → Abrechnungsexport.

(Falls Sie den Export nicht sehen lassen Sie den Sysadmin prüfen, ob die Berechtigungen für den Export korrekt gesetzt sind)

Wählen Sie Mandant und Zeitraum, sowie welche Zeiten exportiert werden sollen. Das Standardformat für Datev ist die Datev Excel Version.

Wichtig: Wenn Sie einen Export durchführen, werden in Blink keine Zeiten verändert. Sie können den Export also beliebig oft durchführen.

Hinweise zum Export

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Es werden nur Zeiten / Abwesenheiten exportiert, wenn eine Lohnart angegeben ist und wenn eine Personalnummer vorhanden ist

  • Es werden Zeiten pro Mitarbeiter/Lohnart/Kostenstelle aggregiert, d.h. es werden Summen gebildet für alle Zeiten, die die gleiche Personalnummer, Lohnart und Kostenstelle haben.

Hinweise zum Datev LODAS Export

Beim LODAS Export werden "Stunden" mit dem Bearbeitungsschlüssel "01" exportiert.

Die Bearbeitungsschlüssel für Krankheit und Urlaub können über die spezielle Konfiguration hinterlegt werden.